Umgebung

Im Fischerdorf von Conil, an der Costa de la Luz, 100m vom Strand entfernt und in der Nähe des Leuchtturms Roche, befinden sich die Apartements Sol Mar Masia-Puntalejo. Apartements mit zwei Schlafzimmern.
Vejer

Es ist eines der schönsten, einfachen, weissen Dörfer.von ganz Andalusien.Von einem Hügel eingeschlossen gleicht es einer weissen Insel, die sich mit dem Blau des Himmels und des Meeres vermischt. Es wurde zum geschichtlich-künstlerischen Denkmal deklariert und erhielt den nationalen Verschönerungs- preis. Enge und gekrümmte Strassen.Seit dem Mittelalter von Mauern umgeben, mit einem Schloss im Zentrum, im höheren Teil befinden sich vier alte Stadttore, “los Arcos de la Segur”, “de Sancho IV”, “de la Villa” und “de la puerta cerrada”. Denkmäler in Vejer: Kirche “del Divino Salvador”, das Kloster “de las Recepcionistas”, “la Ermita de Nuestra Señora de la Oliva”, “la Plaza de España”, “la Casa del Mayorazgo”, das Judenviertel mit dem”Arco de la Segur” und das Schloss, von dessen Zinne man eine  überraschende Aussicht hat. Man sollte auch Santa Lucia mit seinem römischen Aquädukt und « La Muela », ländliches Zentrun  von grosser Schönheit und  mit üppig wuchender Vegetation, besuchen.Der Strand « el Palmar » ist etwa 9 km entfernt, er besitzt feinen, weissen Sand und ist einer derschönsten von der Küste von Cadiz.


Caños de Meca
Dieser Ort befindet sich in der Nähe der von den Griechen benannten Herkulessäulen. Eingebettet zwischen Meer, Steilküste und Pinienwäldern zeigen sich uns “Los Caños” wie ein Fächer von Kontrasten, um ihn mit allen Sinnen zu geniessen. Sein Name stammt von den unzähligen Süsswasserquellen. Feine, weisse Sandstrände mit kristallklarem Wasser laden zum natürlichen Nacktbaden ein.Der Naturpark “de la Breña” reicht von Barbate bis “Los Caños” und “Zahora”, er bietet eine grosee Auswahl an Ökosystemen von grossemWert, sowie eine Steilküste von 100 m über dem Meer, Pinienwälder, mediterrane Buschwälder, Dünen, kleine Lagunen und auf dem Meerboden verstreute, abgebrochene Felsbrocken.


Conil
An der abfallenden Küste gelegen in privilegierter Lage ist seine grösste Anziehungs- kraft der Strand zusammen mit seiner Fischereitradition, ebenso seine touristische Ambiance. De Fischereitradition hat sich während Jahren gut erhalten und vermischt die Schönheit der weissen Dörfer mit dem Zauber der Fischerdörfer.Ausgezeichnete Strände und Buchten an der Steilküste mit feinem, goldigen Sand. Conil wurde als historisch-künstlerischer Ort deklariert. Denkmäler:”Parroquia de Santa Catalina” (16.Jahrh.),”Iglesia de la Misericordia”(18.Jahrh.),”Capillas del Espíritu Santo und “de Jesús”(17.Jahrh.),die berühmte “Puerta de la Villa, Reste der Stadtmauer, die Wehrtürme des”Castilnovo”, die Aussichtspunkte von “Roche und Puerco”, sowie der Turm “Guzman”(15.Jahrh.). Conil ist reich an Traditionen und besitzt ausgezeich- netes Handwerk, Töpferei und Gastronomie, reichhaltige Gerichte mit Produkten aus der Fischerei und aus der fruchtbaren Landwirtschaft .


Novo Sancti Petri
Golfparadies zwischen Dünen. Der Platz befindet sich in Chiclana de la Frontera, es ist eine gut ausgebaute Urbanización von 4000 ha zwischen Strand und Pinienwald, der Golfplatz wurde von Severiano Ballesteros geplant. Der Tourismus richtet sich nach mittlerer und hoher Kaufkraft, diskrete Ambiance in natürlicher Umgebung mit guter Hotelofferte, gedacht für Golf und Strand. Luxushotels, Urbanizaciones mitten im Golfareal und halbnatürlicher Strand, einer der besten an der andalusischen Küste. In Andalusien ist nur Sotogrande ähnlich gebaut, aber das ist eine geschlossene Urbanización, mit beschränktem Zutritt, während Novo Sancti Petri öffentlich zugänglich ist .


Zahara de los Atunes
Diese Strände befinden sich am Fuss des “Stierweges”, der Name kommt von der früheren Fischereiaktivität und vor allem vom Thunfischfang, der mit den berühmten”almandrabas” realisiert wurde (eine der ältesten Fischereikünste der Menschheit). Ausgedehnte Strände mit reinem, kristallklarem Wasser und golbraunem Sand, dahinter ländliche , hügelige Umgebung. In 4 km Entfernung befindet sich die Urbanización Atlanterra, von hohem Standard, die sich von den Hügeln des Cabo de la Plata bis zum Strand mit vielen Einfamilienhäusern hinzieht. Denkmäler der Zahara de los Atunes: Schloss der Almadrabas, von dem nur noch einige Mauerreste erhalten sind, das Schloss wurde im XVI. Jahrhundert von den Grafen von Medina-Sidonia gebaut, um die “ambradas” zu verteidigen; im Innenteil wurden von den an der Küste gefangenen Thunfischen Konserven hergestellt .

Tarifa
Es ist die südlichste Stadt Europas, zu zwei Meeren hin geöffnet, offen seit urdenklichen Zeiten für alle Zivilisationen. Nur 14 km trennen sie durch die Strasse von Gibraltar von Afrika. Der Strand ist ein Paradies für Windsurf, die Stadt nennt man auch die « Hauptstadt des Windes », sie ist eine der besten Gegenden, um diesen Sport auszuüben, heute ist sie der Weltsitz der Windsurfmeisterschaften. Ein Teil der alten, arabischen Befestigung ist erhalten, ihre Strassen im Zentrum sind eng. Kosmopolitische Ambiance, die die Besucher schätzen. Die Strände sind lang, wild, mit weissem, feinem Sand und kristallklarem Wasser.In der Umgebung gibt es zwei Naturreservate, Los Lances und San Carlos. Denkmäler in Tarifa: Baelo Claudia en Bolonia(2.Jahrh.vor Chr.), Schloss Guzmán el Bueno, die Kirchen San Mateo und San Francisco(16.Jahrh.), sowie der Tempel der Virgen de la Cruz .

 
www.AndaluciaSur.com Turismo en Conil